Baden

Die Badeleiter am Steg und die rechte mit Schotter versehene Slipanlage ermöglicht einen Seezugang. Badehose, Badeanzug oder Bikini sind Voraussetzung, "Oben Ohne " ist im Clubgelände nicht gestattet.
Der Regattabetrieb und Segelbetrieb vor allem bei den Slipanlagen darf durch Badende nicht behindert werden. Im Werftgelände bei den Steganlagen und zwischen den Booten in der Marina des UYCWö gilt Badeverbot.

Gäste

Gäste sind herzlich willkommen, besonders als Regattateilnehmer, bei diversen Lehrgängen oder gesellschaftlichen Veranstaltungen.
Hauptziel einer persönlichen Einladung von Gästen durch ein Clubmitglied ist das gemeinsame Segeln. Dabei hat das einladende Mitglied anwesend zu sein und auf die Einhaltung der Clubordnung durch den Gast zu achten bzw. es haftet für eventuell durch den Gast verursachte Schäden. Mit Rücksicht auf zahlende Clubmitglieder ist es leider nicht möglich, dass sich während des Törns, andere Familienangehörige oder Freunde des Gastes am Clubgelände aufhalten bzw. baden. Zu diesem Zweck steht das benachbarte Strandbad zur Verfügung. Abzulehnen sind chronische Einladungen von Bekannten, Verwandten, Freunden etc. , die die Einrichtungen des UYCWö längerfristig unentgeltlich nutzen.

Autoabstellplätze

Im Clubgelände gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Stellplätzen. Dementsprechend platzsparend ist zu parken. Dies gilt auch für die Parkplätze bei der Happe-Werft. Eine ausreichende Anzahl von Parkplätzen existiert auf der Süduferstrasse gegenüber vom Clubhaus.

Duschen, WC und Umkleiden

Umkleideräume, Duschen und Sanitäranlagen stehen allen Mitgliedern und deren Gästen unentgeltlich zur Verfügung. Wir bitten um entsprechende Sauberkeit.

Kleiderordnung

Im Clubgelände besteht keine spezielle Kleiderordnung. Der Besuch des Clubhauses hat jedoch mit bedecktem Oberkörper zu erfolgen!
Bei Regatten, insb. bei historischen Veranstaltungen wie z. B der alten Holzbootregatta wird ein entsprechender Dresscode aber gerne gesehen. Bitte beachten sie hierfür die jeweilige Ausschreibung der Veranstaltung.

Tiere im Club

Die besten Freunde des Menschen gehen im Clubgelände prinzipiell an der kurzen Leine, um Belästigungen zu vermeiden. Sämtliche Geschäfte die unsere Begleiter machen müssen, sind unbedingt außerhalb des Clubareals zu erledigen. Gehen Sie also oft genug mit ihren Liebsten spazieren. Sollte trotzdem ein Malheur passieren sind sämtliche Exkremente vom Hundehalter unverzüglich zu entsorgen.