Hänger Abstellplätze

Hänger, die über den Sommer nicht benötigt werden, können gegen Gebühr am dafür vorgesehene Areal in Lind ob Velden abgestellt werden. Hänger für Regattasegler können gegen Gebühr am Grünstreifen neben dem Clubhaus geparkt werden. Wir ersuchen, keine Hänger von Mitgliedern neben dem Clubhaus und am Werftgelände abzustellen, da dieses Areal für Parkplätze benötigt wird! Lagerböcke, welche im Winter in der Werfthalle stehen, können auch im Sommer dort selbst lagern. Bzgl. Abstellplatz bitte unbedingt mit dem Oberbootsmann Kontakt aufnehmen.

Kran und Mastleiter

Kran und Mastleiter stehen Mitgliedern und Regattateilnehmern kostenlos zur Verfügung. Mitglieder, die ihre Boote mit einem „Heißstropp“ kranen, können dies nach einer Einschulung selbst tätigen. Das Kranen mit Gurten erfolgt prinzipiell nur durch vom Club namentlich genannte Experten (siehe Liste). Voranmeldung bzw. Terminabsprache mit der Clubbetreuung ist Voraussetzung. Nichtmitgliedern, die an keiner Regatta teilnehmen, ist Kranen gegen eine Clubspende möglich. Die Benutzung der Mastleiter ist nur für unterwiesene, volljährige Clubmitglieder gestattet! Einschulungstermine sind von der Clubbetreuung zu erfahren. Die Benützung von Kran und Mastleiter erfolgt auf eigene Gefahr!

Kennzeichnung der Bojen vor dem Club- und Werftgelände

Der Union Yacht Club Wörthersee hat vor dem Clubgelände eine Steganlage und im Werftgelände ein Bojenfeld für seine Clubmitglieder angelegt. Der Union Yacht Club Wörthersee hat für diese Flächen einen Pachtvertrag mit der Österreichischen Bundesforste AG abgeschlossen. In den Vertragsbedingungen ist unter anderem auch die entsprechende Kennzeichnung der Bojen geregelt.

Kennzeichnung der Bojen lt. Vertrag: Die Bojen sind in deutlich lesbarer (Mindesthöhe 10 cm) und dauerhaft angebrachter Schrift mit den Nummer 3780-1 bis 3780-18 zu kennzeichnen. Das gilt sinngemäß auch für die Bojen 9102-1 bis 9102-5. Für die Anbringung der Kennzeichnung ist der jeweilige Bojenlieger verantwortlich. Die richtige Nummer für die jeweilige Boje findet man in der Liegeplatzvereinbarung.

Bootsliegeplätze bei den Stegen
und an den Bojen

Die wasserbaulichen Einrichtungen unterliegen Belastungsgrenzen insbesondere wegen Beanspruchung durch Gewitterstürme aus Richtung Norden. Es können daher in der Steganlage beim Club nur Boote mit maximal 9m Länge und 2t Verdrängung vertäut werden.

Im Werftgelände stehen Bojenplätze zur Verfügung, die auf eine höhere Belastung und für größere Längen ausgerichtet werden können. Der erlaubte Schwallradius beträgt in der Regel 12m. Die Krananlage hat eine Maximalbelastung von 3,2 t.

Die Vertäuung in der Marina und an den Stegen im Werftgelände sowie die Bojensicherheit befindet sich in der Eigenverantwortung des berechtigten Benutzers. Die Steganlage liegt hingegen im Verantwortungsbereich des Clubs. Alle Wasserliegeplätze werden jeweils nur für ein Jahr vergeben. Näheres regeln die Liegeplatzvereinbarungen.

Clubboote im Union Yacht Club Wörthersee

Neben dem Piraten Blasius besitzt der UYCWö auch eine Dyas, ein 29er Skiff, einen 470er, und sieben Optimisten. Die Boote können und sollen von den aktiven und jugendlichen Clubmitgliedern genutzt werden. Die Verwaltung obliegt dem Oberbootsmann und dem Jugendwart. Die jeweiligen Logbücher sind zu führen, insbesondere über Zustand und Schäden bei Übernahme und Rückgabe sind einzutragen.

A-Schein, Ausbildung und Prüfung

Eine Prüfung für den Segelführerschein A wird nach Bedarf und Absprache organisiert. Interessenten sollen sich bitte beim Jugendwart Martin Dittrich melden.